ZEICHNE-EINEN-VOGEL-TAG

Am 8. April 2021 war der Zeichne-einen-Vogel-Tag. Wie der Name dieses kuriosen Feiertags schon ausdrückt, wird dieser Tag mit dem Zeichnen eines Vogels gefeiert.

Viele waren kreativ und haben uns tolle Vogelzeichnungen zugeschickt. Wir wollen uns für die rege Teilnahme bedanken und die schönen Werke hier in einer Bildergalerie präsentieren.

Auch die vergangenen Jahre waren viele kreativ. Die Bildergalerien findet ihr hier: 2020, 2021.

Der Wiedehopf (Upupa epops) wurde zum Vogel des Jahres 2022 gewählt.

Charakteristisch für den Wiedehopf sind seine rostbraunrote Federfärbung, die schwarz-weiß gebänderten Flügel und der lange, gebogene Schnabel. Unverkennbar ist vor allem seine aufrichtbare Federhaube.

In Deutschland gilt der Wiedehopf in der Roten Liste als gefährdet. Da der Wiedehopf warme Gebiete bevorzugt, kommt er in Deutschland nur in bestimmten Regionen vor – auch entlang des Oberrheins in Baden-Württemberg. Hier kann man ihn mit viel Glück in halboffenen bis offenen, trockenen Landschaften mit lockerer Vegetation wie beispielsweise auf Trockenhängen oder Streuobstwiesen, aber auch auf ehemaligen Truppenübungsplätzen entdecken.

Die Nahrung des Wiedehopfs besteht überwiegend aus größeren Insekten und deren Larven.

Wer mitmacht, erklärt sich damit einverstanden, dass das eingesendete Bild auf der Internetseite www.naturkundemuseum-karlsruhe.digital veröffentlicht wird. Wenn nicht widersprochen wird, geben wir bei den Bildern die Vornamen der Einsendenden mit an. Sie erklären sich mit der Teilnahme am Zeichne-einen-Vogel-Tag damit einverstanden, dass Ihre Angaben ausschließlich für die Abwicklung des Zeichne-einen-Vogel-Tags verarbeitet werden (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Ihnen ist bekannt, dass Ihre Daten spätestens einen Monat nach Einsendeschluss automatisch gelöscht werden und dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Dies können Sie über folgende Kanäle tun: postalisch an Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe, – Widerruf –, Erbprinzenstr. 13, 76133 Karlsruhe / per Fax an +49 (0)721 926 5670 / per E-Mail an datenschutz@smnk.de. Es gilt die Datenschutzerklärung des Staatlichen Museums für Naturkunde, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.