TIERE AUS NATURMATERIALIEN

Im Herbst verlieren die meisten Laubbäume ihre Blätter. Und auch die Früchte vieler Laub- und Nadelbäume lassen sich bei einem herbstlichen Waldspaziergang auf dem Boden finden. Sie eignen sich hervorragend zum Basteln lustiger Tiere – eine schöne Herbstdekoration für zu Hause.

Lasst eurer Kreativität freien Lauf und bastelt euer Lieblingstier oder auch ein Fantasiewesen. Schickt uns ein Foto des gebastelten Tieres an instagramsmnkde. Wir zeigen das Kunstwerk dann hier in einer Bildergalerie.

  • Früchte und Samen von Bäumen, wie z.B. Kastanien, Eicheln, Ahornfrüchte, Hüllen von Bucheckern sowie verschiedene Zapfen
  • Flüssigkleber oder Heißkleber
  • Handbohrer für die Kastanien
  • Schaschlikspieße oder Zahnstocher
  • Permanentmarker oder Acrylfarben und Pinsel zum Aufmalen der Gesichter
  • Überlegt euch, was für eine Figur ihr gerne basteln möchtet.
  • Sammelt beim nächsten Herbstspaziergang die verschiedenen Naturmaterialien.
  • Die Kastanien könnt ihr z.B. mit Schaschlikspießen oder Zahnstochern miteinander verbinden. Bohrt dazu mit einem Handbohrer (Vorsicht!) Löcher in die Kastanien. Die Schaschlikspieße bzw. Zahnstocher könnt ihr in die frisch gebohrten Löcher stecken.
  • Schaschlikspieße und Zahnstocher eignen sich übrigens auch sehr gut als Beine.
  • Ihr könnt die verschiedenen Materialien auch mit Flüssigkleber oder Heißkleber aneinanderkleben.

Wer mitmacht, erklärt sich damit einverstanden, dass das eingesendete Bild auf der Internetseite www.naturkundemuseum-karlsruhe.digital veröffentlicht wird. Wenn nicht widersprochen wird, geben wir bei den Bildern die Vornamen der Einsendenden mit an. Sie erklären sich mit der Teilnahme an "Tiere aus Naturmaterialien" damit einverstanden, dass Ihre Angaben ausschließlich für die Abwicklung von "Tiere aus Naturmaterialien" verarbeitet werden (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Ihnen ist bekannt, dass Ihre Daten spätestens einen Monat nach Einsendeschluss automatisch gelöscht werden und dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Dies können Sie über folgende Kanäle tun: postalisch an Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe, – Widerruf –, Erbprinzenstr. 13, 76133 Karlsruhe / per Fax an +49 (0)721 926 5670 / per E-Mail an datenschutzsmnkde. Es gilt die Datenschutzerklärung des Staatlichen Museums für Naturkunde, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung Ihrer Daten beinhaltet.